Kunstwerkstatttage 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Unterricht ab 1. März 2021

Nach den Jahrgängen 1 - 4 werden ab 1. März auch die Jahrgänge 5 und 6 sowie abhängig von der Entwicklung der Siebentages-Inzidenzen und mit erheblichen Einschränkungen auch die Schüler:innen der Jahrgänge 7 - 12 in die Schule kommen können.

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern, liebe Kolleg:innen,

Mit der Entwicklung der Inzidenzen für Weimar, https://stadt.weimar.de/aktuell/coronavirus/
wird es immer wahrscheinlicher, dass wir am Montag, dem 1. März pünktlich zum meteorologischen Frühlingsbeginn mit dem eingeschränkten Regelunterricht entsprechend der Phase Gelb II beginnen können.
Die endgültige Entscheidung darüber ist auf der Seite des Ministeriums eingestellt: https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus
 
Was bedeutet das im Einzelnen?
 
Sofern die Siebentage-Inzidenzen nicht völlig wider Erwarten über 150 oder gar 200 je 100k hinausgehen werden alle Schüler:innen der Jahrgänge 1-6 in festen Gruppen in fest zugewiesenen Räumen und mit einem festen Betreuungsteam lernen. Den Vorgaben entsprechend haben wir uns in der Schulleitung darauf verständigt, dass dies bis zum 12. März täglich 4 Stunden Unterricht zuzüglich Hortbetreuung sein werden. Eine Erhöhung der Stundenzahl sehen wir vor dem 15. März wegen der Personalsituation und der vielen Unwägbarkeiten als nicht realistisch an.
Stundenplan und Regeln entsprechen dem Plan für die laufende Woche.
 
Sofern die Siebentage-Inzidenzen auch für die restlichen Tage dieser Woche in Weimar unter 100 je 100k bleiben werden können auch alle Schüler:innen der Jahrgänge 7-12 ab Montag aus der Stufe ROT in die Stufe GELB II übergehen. 
Für den Unterricht bedeutet dies, dass jeglicher Unterricht in Abstandsgruppen und mit einer qualifizierten Maske stattfinden wird. Eine Vermischung mit festen Gruppen wie im Dezember gibt die neue Verordnung nicht her. Dazu könnt Ihr die Gegenüberstellung "Vergleich Lerngruppen..." im Anhang lesen.
Für den Aufenthalt in der Schule wird es natürlich ein strenges Hygienekonzept mit Abstand, Hygiene, qualifizierter Maske und Lüftungs- und Reinigungsregeln geben. Dieses ist gerade in Arbeit und geht Euch als Vorlage für die aktenkundige Belehrung aller Schüler:innen zu, es wird außerdem auf der Homepage veröffentlicht werden.
In den Jahrgängen 7-11 werden wir die Abstandsgruppen durch das Wechselmodell realisieren. Wir beginnen am 1. März mit der B-Woche, für alle die sich unsicher sind: Montag, Mittwoch und Freitag B-Gruppen, Dienstag und Donnerstag A-Gruppen, ab achten März schließt sich dann die A- Gruppe an. Dann gilt Montag, Mittwoch und Freitag A-Gruppen, Dienstag und Donnerstag B-Gruppen.
Für die Einteilung in A und B-Gruppen gilt für 7.-9. die Einteilung, wie wir sie auch schon im Dezember hatten, bei den 10ern gilt: A-Gruppe alle Schüler:innen in AE II, B-Gruppe alle Schüler:innen in AE III.
Für die 11er gilt die von Axel aktualisierte Einteilung.
 
Die 12er lernen im Präsenzunterricht nach der Regel "große Gruppen in großen Räumen". Damit sind alle reinen 12er Kurse möglich. Bei den jahrgangsgemischten Gruppen sind immer die 12er und zuzüglich der jeweilige A- oder B-Teil der 11er in der Präsenz.
Aus personellen Gründen verbleiben einige Lerngruppen im Distanzunterricht (Ma GK11, Informatik 11/12, Deutsch SBZ-Tiger, DG...)
Im 11. Jahrgang ist es möglich den Unterricht digital so zu organisieren, dass ein Teil der Schüler:innen an Computern in der Schule lernt, der andere Teil zu Hause.
Aus dem Dezember werden wir auch die versetzten Anfangszeiten übernehmen:
7.-9. Jahrgang: 08:00 Uhr und
10.-12. Jahrgang: 08:15 Uhr,
ebenso wird es wieder die festgelegten Bereiche auf dem Hof geben.
Die genauen Stundenpläne und Vertretungspläne sind ebenfalls noch in Arbeit, wegen der für die nächsten Tage anstehenden Aufgaben werden sie erst am Samstag verschickt bzw. veröffentlicht werden können.
Für die Befreiung vom Präsenzunterricht gilt der Punkt 5 bcd der Allgemeinverfügung. Auch diese findet Ihr im  Anhang. Die Antwort auf die Anträge der Eltern werden von den Stammgruppenleiter:innen erstellt und der Schulleitung zur Unterschrift vorgelegt. Vordrucke dafür gibt es in den Sekretariaten. Die Anträge selbst werden von den Eltern unter Nennung des jeweilgen Punktes der Allgemeinverfügung und der konkreten Begründung formlos an die Stammgruppenleiter:innen übermittelt.
Es gelten weiterhin die Beschlüsse der Schulkonferenz zu den schulfreien Tagen am 5.3.2021 und 12.04.2021.
Den 5.3. werden wir für alle dringend notwendigen (Video-)-Konferenzen im Kollegium nutzen, den 12.04. zur Vorbereitung der anstehenden Umzüge.

Weimar, den 24. Februar 2021

Harald Zeil

veröffentlicht am 24.02.2021