Kunstwerkstatttage 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus - AG Schule gegen Rassismus ruft zum Erinnern auf

Am 27.01. jährt sich der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Wir haben für euch Tipps für Veranstaltungen in Weimar.

AG „Schule gegen Rassismus“ Maria Eifler, Oskar Viertel, Johann Wallner, Maja Zaubitzer, Samuel Löwy, Nora Steinmetz, Lena Berg (v.l.n.r.), Foto: Lichtbild Berg

Liebe Schulgemeinschaft,

am 27.01. jährt sich der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Wir als AG „Schule gegen Rassismus“ finden es in den aktuellen politischen Zeiten besonders wichtig, daran zu erinnern und möchten euch auf einige Veranstaltungen hinweisen:

1. Aufzug mit Kundgebung „Für Demokratie – #WirGemeinsam

Wann? Samstag, 27. Januar, 11-14 Uhr

Wo? Theaterplatz Weimar (Start um 11 Uhr)

Von wem? AWO Förderverein WE United e.V.

2. Die Ausstellung ›Kein Vergessen‹, die in Zusammenarbeit mit dem Lernort Weimar e.V. entstanden ist, erinnert an die Schicksale ehemaliger jüdischer Mitbürger*innen aus Weimar und anderer Verfolgter des Nationalsozialismus.

Wann? Samstag, 27. Januar, 14-17 Uhr

Wo? Theaterplatz Weimar Von wem?

Veranstaltet vom Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar

3. Mitglieder der künstlerischen Ensembles des DNT und der Staatskapelle Weimar stellen eine Recherche der investigativen Redaktion von CORRECTIV vor. Im Zentrum steht dabei das rechtsextreme Geheimtreffen im November 2023 in Potsdam. Gespräch mit dem Historiker Professor Norbert Frei und Romy Arnold, Projektleiterin von MOBIT - Mobile Beratung in Thüringen

Wann? Samstag, 27. Januar, 15 Uhr

Wo? DNT (Eintritt frei)

Wir freuen uns euch auf diesen Veranstaltungen zu sehen!

Außerdem treffen wir uns jeden zweiten Mittwoch um 15:45 Uhr im Ara-Raum. Falls ihr Fragen und Anliegen habt, schreibt uns gerne: schuleohnerassismus@jenaplan-weimar.de

veröffentlicht am 24.01.2024