Kunstwerkstatttage 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Erster Platz für Schüler des 12. Jahrgangs bei Thüringer Physikolympiade

Leander Klahn (STG Abi22/2) errang gestern den ersten Platz in der dritten und letzten Runde der Thüringer Physikolympiade. Mit Recht kann er nun von sich sagen, einer der besten jungen Physiker in Thüringen zu sein.

Wie auch ein weiterer jungen Mann errang Leander beim gestrigen Landesfinale am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Erfurt die höchste Punktzahl der teilnehmenden SchülerInnen allgemeinbildender Gymnasien. Einen weiteren ersten Platz gab es für einen Schüler der naturwissenschaftlichen Spezialklassen.

Schon in der neunten Klasse konnte Leander beim Landesfinale brillieren und errang damals den dritten Platz. Nun konnte er kurz vor dem Endes seines letzten Schuljahres seiner Physikolympiaden-Karriere den krönenden Abschluss setzen. Dies ist vor allem auch deshalb eine hervorzuhebende Leistung, da Leander gerade mit seinen MitschülerInnen mitten in der Kursarbeitsphase des Halbjahres 12 II steckt.

Wir gratulieren aus vollstem Herzen und sind mächtig stolz auf dich, Leander!

Unsere zweite Teilnehmerin im Landesendausscheid konnte zwar keine Platzierung erlangen, aber dennoch gute Punkte sammeln und so ihre überdurchschnittliche Denkleistung und physikalische Kompetenz nachweisen. Sie hat noch ein paar Anläufe mehr vor sich, um irgendwann in Leanders Fußstapfen treten zu können. Auch dir, herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Wie man sieht, kann man mit Engagement und Interesse viel erreichen. Wir PhysiklehrerInnen würden uns sehr freuen, im nächsten Jahr noch mehr SchülerInnen für die Teilnahme an der Physikolympiade begeistern zu können - und diesmal gern auch aus allen Zweigen. Bestimmt verstecken sich unter euch noch ein paar Talente. Zeigt euch!

Die PhysiklehrerInnen Axel und Gesine

Herzliche Glückwünsche auch von der gesamten Schulleitung!

veröffentlicht am 08.04.2022