Kunstwerkstatttage 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Eltern- und Schüler:inneninformation des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zum Umgang mit dem Corona-Virus (update vom 16.03.2020)

Durch Erlass der Landesregierung werden alle Schulen, Kindereinrichtungen und Einrichtungen der Jugendarbeit vom 17. März bis 19. April geschlossen. Bildungsminister Holter wendet sich mit einem Informationsbrief an Eltern und Schüler:innen

Zur Notbetreuung gibt es eine Elterninformation des Ministeriums (siehe Link)

Für unsere Schule gilt:

Eltern melden bitte neu entstehende Betreuungsbedarfe an die STG LehrerInnen mit
• Name des Kindes
• Kontakttelefonnummer zu den Eltern
• Ggf. Betreuungsgrund – siehe Kriterien TMBJS
• Betreuungszeit – am ... von …  bis ….
Diese leiten diese Informationen an die Schulleitung weiter.

Die Schulleitung meldet sich für die konkreten Absprache bei den Eltern.

Im Brief von Minister Holter werden Betreuungsangebote in Notsituationen für Schüler:innen der Jahrgänge 1 bis 6 angekündigt, ebenso Lernangebote für alle Schüler:innen.

Über die Umsetzung dieser Angebote werden wir am Montag in der Schule beraten

Die Prüfungen (Qualifizierender Hauptschulabschlus, Realschulabschluss, Besondere Leistungsfeststellung und Abitur) werden verschoben. Niemandem sollen daraus Nachteile entstehen.

Für Montag gilt in Weimar die weitergehende Regelung der Stadt zur Schließung aller Schulen und Kindergärten ab Montag, den 16. März 2020. Für unsere Schule gilt außerdem der unterrichtsfreie Tag.

Die Regelung, wer nicht die Schule betreten darf, bleibt weiterhin gültig

I. Personen, die an COVID 19 erkrankt sind
An COVID-19 erkrankte Personen dürfen die Schule nicht betreten. Sie werden umgehend isoliert und im Krankenhaus behandelt. Sie unterliegen als Erkrankte der Zuständigkeit den Gesundheitsämtern.

II. Personen, mit direktem Kontakt zu an COVID-19 Erkrankten
Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen direkten Kontakt (mindestens 15 Minuten Gespräch mit Blickkontakt über kurze Distanz) zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, dürfen die Schule nicht betreten.

III. Reiserückkehrer
Kehren aktuell Schülerinnen und Schüler von Reisen aus dem Ausland zurück, so ist zu unterscheiden, ob es sich bei dem Reiseziel um ein vom RKI ausgewiesenes Risikogebiet (Punkt 1) oder um sonstiges Ausland (Punkt 2) handelt.
Eine Übersicht über die jeweils aktuell ausgewiesenen Risikogebiete finden Sie auf der Homepage des RKI unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html.

IV. Personen mit allgemeinen Erkältungssymptomen
Personen, die an allgemeinen Erkältungssymptomen leiden (Schnupfen, Husten etc.), dürfen die Schule nicht betreten, solange die Symptomatik anhält. Dies wird nicht als Verletzung der Schulpflicht gewertet.

Der vollständige Text steht in der Anlage.

Die aktuellen Informationen des Ministeriums findet man unter

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus

veröffentlicht am 13.03.2020