Schulklausur März 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Es besteht weiterhin der Verdacht auf eine Covid-19-Infizierung.

Das Ergebnis des klärenden PCR-Tests wird für Mittwoch erwartet. Alle von dem Fall Betroffenen müssen weiterhin in der Isolation verbleiben. Die Notbetreuung für die Untergruppen des B-Zweigs kann auch am Mittwoch nicht stattfinden.

Aktualisierung am Dienstag, 16. Februar:

Durch das zuständige Gesundheitsamt in Erfurt wurde der Klärungsprozess leider nicht vorangetrieben, sodass der entsprechende Test erst heute in Weimar stattfand. Mit einem Ergebnis ist am Mittwoch, 17. Februar zu rechnen. Schule und Gesundheitsamt Weimar stehen in engem Kontakt, um dann sofort auf das Ergebnis reagieren zu können. Sollte auch der PCR-Test ein positives Ergebnis haben, so müssen alle betroffenen Kontaktpersonen ersten Grades von Freitag, dem 12. Febraur ab gerechnet für 14 Tage in Quarantäne gehen. Diese würde dann vom Gesundheitsamt auch amtlich angeordnet werden.

Wegen dieser Situation müssen alle Beteiligten bis zur Klärung in Isolation verbleiben. Die Notbetreuung für die drei Untergruppen des B-Zweiges kann auch am Mittwoch nicht stattfinden.

Alle für die Notbetreuung angemeldeten Schüler:innen aus den Stammgruppen des A- und des C-Zweiges und der Mittelgruppen des B-Zweigs können wie geplant zur Notbetreuung kommen.

Sobald die Schule über neue Informationen verfügt, werden sie an die Betroffenen weitergegeben und die für alle wichtigen Information an dieser Stelle veröffentlicht.

Dienstag, den 16. Februar 2021

Harald Zeil

veröffentlicht am 13.02.2021