Kunstwerkstatttage 2016, Foto: Alexander Burzik
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Snackautomat? - 2. Treffen der Mensagruppe

Obwohl keine Mittwochshart war, traf sich die Mensagruppe zur nächsten Besprechung. Im kleinen Kreis konnten wir weitere Kriterien festlegen, wie das Schulessen sein soll.

Bei der Wahl des Schülersprechers wurde klar, dass die Schülerinnen und Schüler manchmal einfach was Süßes wollen. Einen Snackautomaten würde die Mensagruppe dafür nicht aufstellen, aber den Kiosk einrichten. In Jena betreiben den die Schüler, und das klappt schon eine ganze Weile gut.

Für das Essen wäre pro Tag ein vegetarisches Gericht und ein nicht vegetarisches gut. Frisch in der Schule gekocht finden wir alle prima; das würde auch in der Küche an der Hart gehen, und das Essen würde an die Gropiusstraße geliefert werden. Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht Tiefkühlkost (ganz fertig gekocht, eingefroren, in der Schule gelagert und aufgetaut). Lebensmittel aus der Region sind uns wichtiger als welche mit "Bio-Zertifikat" - aber Fisch, Schwein, Geflügel und Eier sollten ein Zertifikat und damit einen Qualitätsstandard haben.

Beim nächsten Treffen wollen wir versuchen, unsere Ideen in einer Leistungsbeschreibung festzuhalten, über die wir dann mit den Schülern diskutieren.

veröffentlicht am 19.11.2015

Feedback

  • 1